Diese Seite wird bereitgestellt von: Helmholtz-Zentrum Berlin
  • Veröffentlicht: 02.07.2013
  • Auf SciViews seit: 01.03.2015
  • Sprache: deutsch
  • Laufzeit:
    0:05:40
Erneuerbare Energien

Energieforschung am Helmholtz-Zentrum Berlin

Wie Berliner Wissenschaftler die Erneuerbaren Energien voranbringen

Sie haben Spaß, sie haben tolle Technologien zur Verfügung, und sie wollen damit die Forschung an Erneuerbaren Energien voranbringen – im Interview-Zusammenschnitt erzählen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Helmholtz-Zentrums Berlin von ihrer ersten Begegnung mit den großen Anlagen, zum Beispiel dem Synchrotronspeicherring BESSY II, und was sie in Zukunft vorhaben.

Das HZB liefert Forschungsbeiträge zu Solarzellen der nächsten Generation. Dünne Schichtstapel sowie 3D-Mikro- oder Nanoarchitekturen bilden dafür die Grundlage. Außerdem forscht das HZB daran, speicherbare Brennstoffe mithilfe von Sonnenenergie zu erzeugen, so genannte solare Brennstoffe. In der aktuellen Spitzenforschung stehen Dünnschicht- und Nanotechnologien im Vordergrund. Die HZB-Wissenschaftler betreiben auf diesem Gebiet Grundlagenforschung und entwickeln Prototypen für die industrielle Anwendung. Sie orientieren sich dabei an den weltweit am weitesten entwickelten Halbleitermaterialien. Gleichzeitig werden neue Materialkombinationen aus häufigen und umweltfreundlichen Elementen erforscht. Neben der Umwandlung von Sonnenlicht in elektrischen Strom befassen sich die Forscher auch mit der solaren Erzeugung von Brennstoffen (SOLAR FUELS). Es bestehen dazu im Schwerpunkt Erneuerbare Energien zehn Institute und Abteilungen.

Weblinks

Neuen Kommentar schreiben